Simplytrade: Mit einfacher Trading-Strategie zum Erfolg

Simplytrade: Mit einfacher Trading-Strategie zum Erfolg

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Den Trader “simplytrader” (Ingbert Maier) aus dem Social Trading Network ayondo haben wir auf diesem Blog schon einmal vorgestellt. Heute wollen wir einmal genauer seine Trading-Strategie unter die Lupe nehmen, die man mit der entsprechenden Disziplin auch leicht selbst umsetzen kann. Es handelt sich dabei um eine Range-Breakout-Strategie, die mit einem Backtest seit 1998 auf lange Sicht  profitabel ist, wenngleich es auch Monate gab, die Break Even oder im Verlust landeten. Der Backtest dieser Strategie ergab eine durchschnittliche Rendite zwischen 35% und 49% pro Jahr.

Mit einer Performance von 63 % zum aktuellen Zeitpunkt seit September 2014 schlägt der Daytrader simplytrade von ayondo eindeutig jedes Spar- und Tagesgeldkonto. Dennoch sollte man nie vergessen, dass eine höhere Rendite stets auch mit einem höheren Risiko verbunden ist. Zu einer profitablen Handelsstrategie gehört auch immer ein entsprechender DrawDown und so können wir feststellen, dass Ingbert Maier alias simplytrader im laufenden Jahr noch mit -0,19 Prozent hinten liegt, während 2015 mit einer erstaunlichen Performance von 44 Prozent sein bestes Jahr war. Vor allem gegenüber dem DAX als Benchmark kann die Strategie glänzen.

simplytrade
Ingbert Maier alias simplytrade überzeugt auf ayondo seine Follower mit einer konstanten Performance-Kurve und einem niedrigen DrawDown von 13 Prozent.

KISS – Keep it simple and stupid!

Für kaum ein anderes Segment hat das KISS-Prinzip eine höhere Gültigkeit als für den Bereich Daytrading. Die einfachsten Handelssysteme mit klarem Setup und definiertem Risiko- und Moneymanagement sind meist die besten. Nicht umsonst scheitern die meisten Anfänger zunächst im Handel, weil sie sich in einem Urwald von Indikatoren und Oszillatoren verirren und letzten Endes auch noch völlig verschiedene Trading-Strategien durcheinander traden. Das kann nicht lange gut gehen.

Disziplin ist das A und O

Noch wichtiger als ein bestimmter Handelsansatz ist allerdings die nötige Disziplin:

  • Disziplin, sich strikt an sein Setup zu halten,
  • Disziplin, sich an seine Positionsgröße zu halten,
  • Disziplin, sich an seinen Stop-Abstand zu halten,
  • Disziplin, nicht zu handeln, wenn kein entsprechendes Signal vorliegt.

Die 1%-Regel

Wie viele andere Trader begrenzt Daytrader simplytrade sein Risiko pro Trade auf 0,7% seiner Balance. Bei einem Kontostand von 100.000 Euro werden also nicht mehr als 700 Euro riskiert. Auf kleinere Konten, die sich über ayondo an simplytrade dranhängen, wird das entsprechende Risiko auf die jeweilige Konto automatisch vom System heruntergebrochen. Der Trade erhält einen Schwankungsbereich von 1% des Basiswertes, innerhalb dessen er oszillieren darf, bevor er ausgestoppt wird. Solch ein konsequentes Vorgehen in der Risikobegrenzung ist notwendig, um die unvermeidlichen DrawDown-Phasen heile zu überstehen.

Trading-Setup

Der Handelsansatz von simplytrade ist ein einfacher Range-Breakout. Während einige Trader beispielsweise den Ausbruch aus einer Eröffnungsrange traden, handelt simplytrade den Ausbruch aus der Vortagesrange: Bricht der DAX aus der Handelsspanne des Vortages nach oben aus, wird eine Long-Position eröffnet, fällt er unter das Vortagestief, geht man Short. Das gesamte Setup wird nur innerhalb der Zeitspanne von 09:00 bis 17:30 Uhr (Xetra-Handel) umgesetzt. Mit dieser einfachen Handelsstrategie setzt simplytrader voll auf einen starken Trendmarkt, weswegen die Strategie in solchen Fällen am besten performen dürfte. Eröffnet der Handel um 09:00 Uhr mit einem Gap bereits über dem Vortageshoch, wird direkt per Market order Long gegangen und vice versa. Andernfalls wird innerhalb des Vormiitags eine Stop-Buy oder Stop-Sell order über bzw. unter dem Vortageshoch/Vortagestief platziert.

simplytrade-breakout strategie
Ein Ausbruch aus der Vortagesrange (hier grau) löst die Order (hier in Long-Richtung) aus.

Stop Management

Wie bereits erwähnt, wird der Stop 1% vom Einstiegskurs platziert und den gesamten Tag über nicht nachgezogen. Solange der Trade nicht ausgestoppt wird, erfolgt der Ausstieg manuell um 17:35 Uhr.

Fazit

simplytrade ist eine einfache Trading-Strategie, die von jedermann leicht und mit geringem Zeitaufwand umgesetzt werden kann, wenn man die nötige Disziplin aufbringt, um das dazugehörige Risiko- und Money-Management konsequent umzusetzen. Ansonsten kann man sich auch einfach auf der ayondo-Plattform registrieren und simplytrader für sich handeln lassen, indem man sein “Follower” wird.

Konto eröffnen

Erfahrungsberichte

Erfahrungen

Teilen und weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.