So wird man Toptrader bei ayondo

So wird man Toptrader bei ayondo

Nicht nur als Follower einer Social Trading-Plattform hat man enorme Vorteile, indem man den besten und erfahrensten Tradern folgen und so ihre Trades einfach kopieren kann. Auch als ayondo Trader kann es sehr vorteilhaft sein, seine Kenntnisse zu teilen und anderen Menschen für Geld seine Signale zum Kopieren anzubieten.

Social Trader haben auf Social Trading-Plattformen die Möglichkeit, ihr Können und ihre Performance unter Beweis zu stellen. Bisher haben sich schon zahlreiche Trader einen Namen über solche Plattformen gemacht. Als Trader kann man sich hier einen transparenten Track Record aufbauen, der unter Umständen auch bei einer Bewerbung als Prop Trader (Proprietary Trader) Beachtung findet. Zudem kann man als Social Trader natürlich ein zusätzliches Einkommen generieren. Je mehr Follower man “einsammelt” die einem folgen, desto höher die aus den Trades generierte Provision. Eine echte Win-Win-Situation für beide Seiten.

Karrierestufen

Um sich als Trader auf ayondo einen Namen zu machen, muss man jedoch zuvor fünf aufeinander aufbauende Karrierestufen durchlaufen. Dadurch bietet ayondo einen Qualitätsstandard, den es so bei anderen Social Trading-Plattformen nicht gibt. Damit wird verhindert, dass unerfahrene “Zocker” und Trading-Anfänger mit einer überdimensionalen aber kurzfristig atemberaubenden Performance die gesamte Aufmerksamkeit und die meisten Follower auf sich ziehen, wobei das Konto jedoch meist in kurzer Zeit wieder vernichtet wird. Mithilfe der Karriereleiter hat der Follower ein Qualitätskriterium an der Hand, das hauptsächlich auf eine langfristige und solide Performance ausgelegt ist. In der Folge werden wir kurz die einzelnen Karrierestufen der ayondo-Traderkarriere erläutern.

Die ayondo-Karriereleiter

In allen Karrierestufen darf der DrawDown (maximale Verlustserie) 25 Prozent nicht überschreiten. Tut er es dennoch, ist ihm weiteres Aufsteigen auf der Karriereleiter für immer versagt. Die einzige Möglichkeit besteht darin, ein neues Konto zu eröffnen und die Trader-Karriere von vorne zu beginnen. Das maximale Ordervolumen darf nicht 10 Prozent des verfügbaren Kapitals übersteigen. Ideal sind 0,5 – 2 Prozent pro Order, um ein annehmbares Risiko-Management auf der Plattform zu fahren. Wer seine Signale als Demotrader aufgibt, der darf nicht mehr als 40 Positionen gleichzeitig laufen haben. Das Gesamtrisiko offener Positionen darf nicht höher als 50 Prozent sein. Die nächsthöhere Karrierestufe wird nach jeweils 30 Tagen erreicht, sofern man folgende Kriterien einhält:

Street Trader

Rendite: Mindestens 0,5 Prozent in 30 Tagen

Roundturns: Mindestens 5 (Öffnung & Schließung eines Trades)

Advanced Trader

Rendite: Mindestens 1 Prozent in 30 Tagen

Roundturns: Mindestens 5

Professional Trader

Rendite: Mindestens 1,5 Prozent in 30 Tagen

Roundturns: Mindestens 10

Risk Adjusted Trader

Rendite: Mindestens 3 Prozent in 30 Tagen

Roundturns: Mindestens 15

Institutional Trader

Rendite: Mindestens 6 Prozent in 30 Tagen

Roundturns: Mindestens 30

Wenn die Performance im betrachteten Zeitraum negativ ist, wird der Trader automatisch eine Stufe in das vorherige Level zurückgestuft.

Jetzt ayondo Top Trader werden

Konto eröffnen

Erfahrungsberichte

Erfahrungen

Teilen und weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.