Social Trading Vergleich

Die folgende Tabelle stellt noch einmal alle bekannten Social Trading-Plattformen in Deutschland vergleichend gegenüber:

Plattform: eToro ayondo Zulutrade Wikifolio
Logo  etoro  ayondo  zulutrade  
Mitglieder 4,5 Mio. 210.000 70.000
EAs möglich Nein Nein Ja Nein
Eigener Broker Ja Ja Nein Ja
Regulierung CySEC/FCA FCA/BaFin CySEC nicht nötig
Nachschusspflicht Nein Nein Nein Nein
Einlagensicherung 20.000 € 1.000.000 GBP Je nach Broker besicherte wikifolios
Kryptowährungen Ja Nur BTC Je nach Broker Ja
Portfolio Copy möglich Ja Nein Nein Ja, Dachwikifolio
Konto eröffnen  Konto eröffnen  Konto eröffnen  Konto eröffnen  Konto eröffnen

Welche Social Trading-Plattform soll ich wählen?

Wer die Wahl hat, hat die Qual, so auch bei der Auswahl von Anbietern der Social Trading-Plattformen. Der angehende Follower/Trader sollte sein Augenmerk darauf lenken, wo und wie der Anbieter reguliert ist und wie hoch die Einlagensicherung ausfällt. Es ist zu empfehlen, nicht mehr als die Höhe der Einlagensicherung als Margin für den Handel zu hinterlegen, da nur diese Summe im Falle einer Insolvenz des Brokers abgesichert ist. Bei Wikifolio wird das Emittentenrisiko durch besicherte Zertifikate ausgeschaltet. Durch die Hebelwirkung lassen sich auch mit kleineren Summen im Forex- und CFD-Handel beträchtliche Renditen erwirtschaften. Wer im Bereich Social Trading auf der Suche nach einem Metatrader 4-Anbieter ist, für den bliebt ZuluTrade die beste Wahl, denn hier kann man sich den Broker aus einer großen Liste an Kooperationspartnern aussuchen und sogar seinen Expert Advisor (Trading-Roboter) handeln lassen. Wer über sein bestehendes Bankendepot handeln möchte, der kann problemlos in wikifolio investieren, ohne ein extra Brokerkonto eröffnen zu müssen.

Erfahrungsberichte

Erfahrungen